Familienleben

Ein schöner Abenteuerspielplatz für Kinder – der Wald

180408-WIB-05

Es gibt nur wenige Orte, an denen Kinder noch wirklich Kinder sein dürfen. An denen sie laut spielen und toben, an denen sie laufen können – ohne beispielsweise auf ein Auto Rücksicht nehmen zu müssen. An denen sie auch mal schreien und laut kichern dürfen, ohne dass sich jemand über die Lautstärke beschwert. Eben ein Ort an dem sie frei und wild sein können. Einer dieser schönen, freien Orte für wilde Abenteuer und bedenkenloses Spielen ist der Wald.

180408-WIB-02

Hier können die Kinder all das machen, wonach ihnen ist. Sie können laufen, klettern, springen, toben und auch mal lauter sein. Es gibt viel zu entdecken und erforschen – ein wahres Paradies.

Wir gehen unglaublich gerne mit unsren Kindern in den Wald und gelangen durch unser Familienhobby – das Geocachen immer wieder in schöne und für uns neue Waldgebiete. Die Kinder lieben es die kleinen Dosen zu suchen und merken durch das Geocachen oft gar nicht, wie viele Kilometer sie da tatsächlich mit ihren kleinen Beinen laufen.

170827-wib-14

Und falls dann doch mal einer der beiden schwächelt, setzt er sich einfach für eine kleine Pause in den Bollerwagen den wir nahezu bei jeder unserer Touren dabei haben.

171006-Fuerth-05

Am schönsten an diesen Familienausflügen in den Wald ist jedoch, dass in den Kindern eine unglaubliche Kreativität geweckt wird. Sie spielen und bauen mit den Naturmaterialien die tollsten Dinge. So werden bei uns beispielsweise immer wieder Lagerfeuer (natürlich ohne Feuer) Sofas, Feuerwehrfahrzeuge und Hütten aus herumliegenden Ästen gebaut.

170924-WIB-10170924-WIB-02

Aber es gibt noch so viele weitere Möglichkeiten für das Spielen im Wald. Wir entdecken bei unseren Ausflügen dabei immer neue Ideen. Aber auch das Sammeln und das gemeinsame Basteln mit den Naturmaterialien bereitet unglaublich viel Spaß. So haben wir beispielsweise richtig tolle Malpudding-Bilder erstellt.

170924-WIB-01

Neben dem Spielen lernen die Kinder im Wald zusätzlich enorm viel. So ist zum Beispiel gerade unser großer Sohn sehr an seiner Umgebung interessiert und hinterfragt immer wieder Dinge.

180408-WIB-07

„Warum hat da jemand auf den Baum geschrieben und was bedeutet das?“ „Und was steht da?“ „Mama, wie heißt der Baum?“ „Guckt mal, das ist aber eine schöne Blume!“

180408-WIB-10

Tatsächlich bietet der Wald so viel zu entdecken und erforschen.

180408-WIB-11

Und wir Eltern? Wir nutzen die Zeit für ausgiebige Gespräche, besprechen anstehende Planungen und tanken neue Energie.

170924-WIB-03

Also nutzt euren nächsten Familientag doch einfach mal und macht einen Ausflug in den Wald. Ich bin fast sicher, dass es ein schöner und unvergesslicher Tag werden wird.

Oder geht ihr sogar mit euren Kindern regelmäßig in den Wald oder gar Geocachen? Schreibt mir doch einfach mal in die Kommentare, ich würde mich sehr freuen. 😉

Nach jedem Besuch im Wald untersuchen wir übrigens unsere Kinder genauestens nach Zecken, denn leider ist dies ein nicht so schönes Mitbringsel nach einem tollen Tag im Wald.

4 Kommentare zu “Ein schöner Abenteuerspielplatz für Kinder – der Wald

  1. Da wir mitten in der Großstadt wohnen, ist es mir auch sehr wichtig, gemeinsam mit den Kindern Ausflüge in den Wald zu unternehmen. Zum Glück gibt es in und um Berlin schöne Wälder, da können die Kinder etwas Natur tanken. Geocachen ist eine tolle Idee, langsam könnten sie dafür groß genug sein. Liebe Grüße, Svenja

    • nordhessenmami

      Hallo liebe Svenja,

      mit etwas Hilfe ist Geocachen eigentlich auch schon für kleine Kinder geeignet.
      Man kann ihnen ja kleine Hilfestellungen beim Suchen geben.
      Probiert es doch einfach mal aus, es macht wirklich Spaß. 😉

      Liebe Grüße
      Carina

  2. Wir gehen auch sehr gerne in den Wald. Geocaching haben wir noch nie gemacht, aber das werden wir sicherlich mal ausprobieren. Mit 5 Jahren ist unser Sohn da jetzt schon im richtigen Alter. Wir bringen von jedem Waldausflug irgendeinen Stock mit nach Hause. Mittlerweile haben wir schon dutzende Wanderstöcke zuhause und keiner darf natürlich weggeworfen werden.
    LG Anke

    • nordhessenmami

      Ja, unser kleiner Sohn ist ja erst 2 1/2 Jahre alt und hat bereits viel Freude am Geocachen.
      Es ist ja ähnlich wie eine kleine Schatz- oder Ostereiersuche.
      Das mit den Sammeleien kenne ich auch zu gut von unseren Jungs und erstaunlich ist, dass sie wirklich genau merken, wenn etwas fehlt. 😀
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.