Selbermachen

Ein Igel-Hotel für den Winter

181011-Igelhotel-09

Nur noch wenige Tage, bis die ungemütlichen und kalten Tage vorerst wieder zum Alltag werden. Am vergangenen Wochenende haben wir bereits unseren Garten winterfest gemacht – Hecken und Büsche geschnitten, Gartenmöbel weggepackt und den Garten aufgeräumt. Zudem haben wir einen Unterschlupf für einen kleinen Bewohner in unserer Hecke gebaut, denn dort haust ein Igel.

Zu Beginn haben wir uns eine geeignete Stelle für unser Igel-Hotel überlegt und uns letztendlich für einen geschützten Platz hinter unserer Gartenhütte entschieden. Da wir dort das gesamte Jahr über unseren geschredderten Baum- und Heckenschnitt verteilen, hatte der Boden schon eine gute Voraussetzung für das überwintern der putzigen Stacheltiere. Dennoch haben wir uns entschieden den kleinen Winterschläfern ein besonders gemütliches und Regengeschütztes zu Hause zu bauen.

Das Projekt „Igel-Hotel“ haben die Kinder fast ausschließlich alleine durchgeführt und das Endergebnis ist wirklich toll geworden. Zudem war es für die Kinder eine tolle Nachmittagsbeschäftigung mit Lerneffekt.

181011-Igelhotel-01

Nach dem also der Platz unseres Igel-Hotels gefunden und die Kinder eine kleine Mulde ausgebuddelt hatten, begann die Suche nach den benötigten Materialien.

181011-Igelhotel-02

Als Untergrund haben die Kinder Blätter und Baumschnitt zusammengesucht und reichhaltig in der Mulde verteilt. Stroh oder Heu würden sich an dieser Stelle auch prima eignen, allerdings hatten wir beides nicht.

181011-Igelhotel-03 181011-Igelhotel-04

Über die Mulde habe ich vorsichtig einen kaputten Blumentopf gelegt, dieser bildet das Dach und schützt die kleinen Bewohner vor Regen und Schnee.

Dies war übrigens der einzige Schritt, bei dem ich den Kindern geholfen habe, aus Vorsicht vor den scharfen Kanten des Blumentopfes.

181011-Igelhotel-06

Laub, Laub und noch mehr Laub – denn damit die Igel es so richtig kuschlig haben, wurde über dem Dach und noch einmal in der Mulde eine dicke Lage Laub verteilt. Im übrigen kann das abfallende Laub des gesamten Herbstes immer wieder auf das Igel-Hotel gegeben werden.

181011-Igelhotel-07

Abschließend haben wir aus zwei alten Brettern einen kleinen Eingang gebaut und diesen farblich etwas aufgepeppt. (Gut, beim Beschreiben habe ich nochmal nachgeholfen :))

181011-Igelhotel-09

Nun sind wir gespannt wie unsere kleine Behausung ankommt und ob schon bald der Igel aus der Hecke oder aber ein anderer Winterschläfer einzieht.

Und wie gefällt dir unser Igel-Hotel?

0 Kommentare zu “Ein Igel-Hotel für den Winter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.