Rezepte

Unsere liebsten Weihnachtsplätzchen

171206-Plätzchen-01

Nachdem ich dir am Dienstag unsere selbstgebastelte weihnachtliche Dekoration und Geschenkideen gezeigt habe, geht es heute weihnachtlich weiter. Denn natürlich gehört auch bei uns zur Vorweihnachtszeit das Backen köstlicher Plätzchen. Ich bin kein großer Freund von aufwendigen Rezepten und liebe eher solche ohne großen Aufwand. Daher offenbare ich heute die Rezepte unserer liebsten Weihnachtsplätzchen, mit dabei ist sogar ein Rezept meiner Ur-Uroma.

Butterplätzchen

171206-Plätzchen-02

Zur Tradition während der Weihnachtszeit gehören bei uns die klassischen Butterplätzchen. Gemeinsam mit den Kindern läuten wir quasi beim gemeinsamen Plätzchen ausstechen am ersten Adventswochenende die Weihnachtszeit ein. Der Duft nach Plätzchen und dem Klang der Weihnachtsmusik im Hintergrund sind einfach himmlisch und ich freue mich schon Wochen vorher auf dieses bestimmte Wochenende.

Die Butterplätzchen gehen ganz einfach und die Kinder haben beim Ausstechen der Motive sowie beim Dekorieren mit den Zuckerperlen meistens viel Freude.

Du benötigst:

  • 500 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver

So wird’s gemacht:

Gib alle Zutaten in eine große Rührschüssel und verknete diese mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem Teig. Knete den Rest noch einmal kräftig mit den Händen nach.

Nun kannst du den Teig entweder sofort verwerten oder aber für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Wir entscheiden uns meistens für ersteres.
Rolle nun den Teig auf einer bemehlten Unterlage aus und steche ihn mit weihnachtlichen Motiven aus.

Für das Verzieren der Plätzchen gibt es anschließend zwei Möglichkeiten. Entweder die Plätzchen für 8-12 Minuten bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) backen und anschließend mit einem Schokoladen- oder Zuckerguss sowie Zuckerperlen verzieren. Oder aber den rohen Plätzchenteig dünn mit Eigelb einpinsel, mit Zuckerperlen verzieren und anschließend ebenfalls 8-12 Minuten bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) goldgelb backen.

Nussküsschen

171206-Plätzchen-01

Die Nussküsschen sind mein persönlicher Favorit. Das Rezept habe ich vor einigen Jahren während einer gemeinsamen Backsession von meiner lieben Freundin bekommen. Die Nussküsschen schmecken nicht nur mega köstlich, sondern dienen gleichzeitig auch als Eiweißverwerter des obigen Rezeptes.

Du benötigst:

  • 2 Eiweiß
  • 175 g Puderzucker
  • 175 g gemahlene Haselnüsse
  • etwa 20 Haselnusskerne

Und so wird’s gemacht:

Schlage das Eiweiß steif und gib anschließend den Puderzucker unter Schlagen nach und nach hinzu. Nimm nun von der Masse etwa zwei Esslöffel ab und stelle sie beiseite. Rühre jetzt die Haselnüsse unter die Masse und forme mit den Händen aus dem Teig kleine Kugeln (in etwa 20 Stück). Setze die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Drücke nun in jede Teigkugel mit einem Rührlöffelstiel ein Loch und gib etwas von der restlichen Eiweißmasse hinein. Zum Schluss wird in jedes Loch eine Haselnuss hineingedrückt. Die Haselnussküsschen werden ca. 25 Minuten bei 160 Grad (Ober- und Unterhitze) gebacken.

Uromas Weihnachtsplätzchen

171206-Plätzchen-03

Ich kann mich noch genau dran erinnern, wie ich als Kind gemeinsam mit meiner Oma den Plätzchenteig durch den Fleischwolf kurbelte. Dabei versuchte ich immer und immer wieder DAS längste Plätzchen zu kurbeln. 😀
Heute backen meine Kinder die Plätzchen mit ihrer Uroma und versuchen genau das Gleiche.

Du benötigst:

  • 1kg Mehl
  • 375 g Zucker
  • 375 g Margarine
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 Eier

So wird’s gemacht:

Gib alle Zutaten in eine große Rührschüssel und verknete sie mit den Knethaken des Handrührgerätes. Knete den Teig zum Schluss noch einmal kräftig mit den Händen durch. Gib nun portionsweise den Teig in den Fleischwolf und kurbel, so dass kleine oder auch lange Plätzchenschlangen entstehen.

Beim Verzieren der Plätzchen kannst du es genauso wie bei den Butterplätzchen handhaben. Entweder die Plätzchen für 8-12 Minuten bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) backen und anschließend mit einem Schokoladen- oder Zuckerguss sowie Zuckerperlen verzieren. Oder aber den rohen Plätzchenteig dünn mit Eigelb einpinsel, mit Zuckerperlen verzieren und anschließend ebenfalls 8-12 Minuten bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) goldgelb backen.

Ich wünsche viel Freude beim Nachbacken, einen guten Appetit sowie eine schöne Weihnachtszeit.

Welche Plätzchen backst du während der Weihnachtszeit mit deinem Kind/deinen Kindern? Gibt es bei euch zu Hause auch ein Traditionsrezept? Schreib es mir doch einfach mal in die Kommentare, vielleicht entsteht so eine kleine Sammlung an köstlicher weihnachtlicher Rezepte. Ich würde mich freuen.

0 Kommentare zu “Unsere liebsten Weihnachtsplätzchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.