Selbermachen

DIY: Seedballs – Kleine Blütenwunderkugeln

170419-Seedballs-06

Ich liebe Blumen und freue mich jedes Jahr aufs Neue, wenn im Frühjahr in unserem Garten alles langsam zu sprießen und blühen beginnt. Ich erfreue mich an den kleinen gelben Osterglocken die aus unserer Hecke herausblicken, deren Zwiebeln ich vor Jahren mal aus Platzmangel im Blumenbeet in den Heckenboden gesetzt habe. Ich mag die farbenfrohen Tulpen und Hyazinthen im Frühjahr und die großen Blüten des Zierlauchs sowie die verschieden blühenden Rosenarten im Sommer in unseren Blumenbeeten. Ja, ich liebe wirklich jede einzelne Blume in unserem Garten.

Vor einigen Tagen habe ich gemeinsam mit dem großen Sohn zum ersten Mal kleine Blütenwunderkugeln (auch Seedballs genannt) selbst hergestellt. Bereits im vergangenen Jahr habe ich immer wieder von den kleinen Blütenwunderkugeln gelesen und hatte mir fest vorgenommen, in diesem Frühjahr eigene herzustellen und im Garten zu verteilen.

Außerdem fand ich die Seedballs als tolle alternative Geschenkidee zur Osterschokolade für die Omas, Erzieherinnen und Freundinnen.

170419-Seedballs-01

Du benötigst (für ca. 23 Kugeln):

  • 250 g Blumenerde
  • 120 g Bio Katzenstreu
  • 80 gemischtes Saatgut
  • etwas Wasser

170419-Seedballs-02

Und so wird’s gemacht:

Gib die Blumenerde, das Katzenstreu sowie das Saatgut in eine große Schüssel. Füge etwas Wasser hinzu und mische alles gut mit den Händen, so dass eine klebrige Masse entsteht.

170419-Seedballs-03

Forme aus dieser Masse anschließend kleine Kugeln. Falls die Masse zu trocken ist und die Kugeln sich nicht gut formen lassen, füge noch einmal etwas Wasser hinzu und vermische alles kräftig.

170419-Seedballs-04

Lege die kleinen Saatkugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Kuchengitter und schiebe dieses anschließend auf der untersten Schiene in den Backofen.

Die kleinen Saatkugeln werden nun bei 50° C (Ober- und Unterhitze) und einem spaltoffenen Backofen für ca. 4 Stunden getrocknet.

170419-Seedballs-05

Nachdem die kleinen Blumenwunderkugeln getrocknet sind, kannst du sie in deine Blumenbeete setzen oder hübsch verpackt an liebe Menschen verschenken.

170419-Seedballs-07

Bereits nach wenigen Tagen fangen die kleinen Blumenwunderkugeln an zu sprießen und erstrahlen nach weiteren Tagen zu einem bunten Blumenwunder.

Ich wünsche dir viel Freude beim Nachmachen, Verschenken und Erfreuen.

0 Kommentare zu “DIY: Seedballs – Kleine Blütenwunderkugeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.