Rezepte

Schwedischer Apfelkuchen

150925-schwedischer Apfelkuchen-05

Bei uns dreht sich zurzeit in der Küche alles rund um das Thema Apfel. Unser Apfelbaum hängt dieses Jahr so voll, wie nie zuvor. Vermutlich liegt dies daran, dass mein Mann ihn im Frühjahr ordentlich herunter geschnitten hat.

150925-schwedischer Apfelkuchen-04

Nun gibt es bei uns also Apfelmus, Apfel-Mango Kompott und Apfelkuchen in den verschiedesten Variationen. Ein Rezept möchte ich dir keinesfalls vorenthalten – ein schwedischer Apfelkuchen.

Der schwedische Apfelkuchen ist so besonders, da er mit Zimt und Zucker sowie Mandelstückchen verfeinert wird. Also mal etwas ganz anderes zum klassischen Kuchen.

Du benötigst:

  • 4 Eier
  • 350 g Zucker
  • 120 g Butter
  • 1/8 l Milch
  • 300 g Mehl
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 6-8 säuerliche Äpfel
  • Zimt und Zucker
  • Mandeln

Und so wird’s gemacht: Rühre die Eier und den Zucker schaumig. Bringe nun die Butter und die Milch zum kochen und gibt sie anschließend heiß zu der Ei-Zucker Masse. Hebe zum Schluss das Mehl und das Backpulver unter und gib den dünnflüssigen Teig auf ein gefettetes und bemehltes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Schäle und schneide nun die Äpfel. Verteile die Apfelstückchen auf den Teig und bestreue ihn anschließend mit Zimt und Zucker sowie den Mandeln.
Backe den Kuchen 25- 30 Minuten bei 200 Grad (Ober-/ Unterhitze).

Ich wünsche dir einen guten Appetit.

0 Kommentare zu “Schwedischer Apfelkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.