Familienleben

Wie bereitet man ein Kind auf die Geburt des Geschwisterchens vor?

150718-Wochenende-13

In wenigen Wochen wird unser zweites Kind zur Welt kommen.Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht und die Wochen und Tage nur so an einem vorbei rasen. Dabei ist bis zur Geburt des Würmchens noch einiges zu erledigen. Das Kinderzimmer muss noch tapeziert, die Möbel und Accessoires gekauft, die Schränke eingeräumt werden und vieles vieles mehr.

Auch unser Sohn merkt langsam, dass etwas mit Mamas Bauch nicht stimmt, er immer größer wird und Mama nicht mehr so wild mit ihm toben kann. Daher versuchen wir dem kleinen täglich zu erklären, dass in Mamas Bauch ein Baby heran wächst und gucken zur Veranschaulichung ganz viele Bücher mit ihm an.

Ein ganz tolles Buch ist zum Beispiel Unser Baby aus der „Wieso? Weshalb? Warum?“-Reihe von Ravensburger.

Unser Baby

In dem Buch wird anhand von Bildern, tollen Klapp-Effekten und kurzen verständlichen Texten das Wachstum des Babys im Bauch, die Geburt, der Alltag mit einem Geschwisterchen sowie die Eifersucht unter Geschwistern erklärt. Die Entstehung des Kindes wird in diesem Buch nicht beschrieben, was ich jedoch für diese Altersgruppe völlig angemessen und in Ordnung finde.

In dem Kapitel „Gefällt es dem Baby im Bauch?“ ist eine hochschwangere Frau zu sehen, ihren Bauch kann man aufklappen und entdeckt auf der inneren Klappseite ein Baby. Besonders diese Seite hat es unserem Kleinen angetan und er zeigt dabei auf Mamas Bauch. Vermutlich versteht er die Zusammenhänge des Babybauches der Frau samt Baby und seiner Mama. 🙂

Das vom Hersteller empfohlene Alter des Sachbuches liegt bei 2 Jahren, unser Sohn hingegen findet es jetzt schon sehr spannend und schaut es sich nahezu täglich an.

Das Buch Wir sind jetzt vier! von Ravensburger ist zur Zeit das absolute Lieblingsbuch unseres Sohnes, denn in dem Buch wird aus der Perspektive eines kleinen Jungens namens Moritz erzählt, wie es ist ein kleines Geschwisterchen zu bekommen.
Wir erzählen die Geschichte immer aus unserer eigenen Perspektive und ersetzten den Namen des kleinen Moritz durch den Namen unseres Sohnes. Sogar die Nachbarin, der Nachbars Hund und die Oma werden mit ihren richtigen Namen erwähnt. 😉 Unser Sohn findet dies total spannend und hört der Geschichte immer ganz interessiert zu.

Wir sind jetzt vier!

Das Buch ist wirklich klasse und für alle, die ihr Kind auf ein Geschwisterchen vorbereiten möchten absolut empfehlenswert.

Ein weiteres ganz tolles Buch ist Woher die kleinen Kinder kommen, ebenfalls aus der „Wieso? Weshalb? Warum?“-Reihe des Ravensburger Verlages.

Woher die kleinen Kinder kommen

Dieses Buch ist für Kinder ab dem Kindergartenalter geeignet. Auch hier wird anhand von Bildern, tollen Klapp-Effekten und verständlichen Texten erklärt wie die Babys entstehen, warum es Mädchen und Jungen gibt, wie eine Geburt abläuft und vieles vieles mehr.

Auch hier stehen die Klapp-Effekte mit dem Babybauch der abgebildeten Schwangeren bei unserem Sohn hoch im Kurs. Für die weiteren Details ist er bei diesem Buch jedoch noch zu klein.

Abschließend habe ich noch einige Fragen an dich: Wie hast du dein Kind auf das Geschwisterchen/ die Geschwister vorbereitet? Hast du noch einen Buchtipp für mich?Wie waren die Reaktionen als das Baby schließlich auf der Welt war? Und hat dein Kind ein Geschenk vom Geschwisterchen zur „Ankunft“ bekommen?

5 Kommentare zu “Wie bereitet man ein Kind auf die Geburt des Geschwisterchens vor?

  1. Die Idee, das Kind mit einem Buch auf das Geschwisterchen vorzubereiten, finde ich super und werde ich auch machen. Bislang erzähle ich meinem Sohn immer das ein Baby im Bauch ist und das er bald ein Spielpartner hat. Unterwegs zeige ich ihm immer viele Babys und es interessiert ihn. Ich bin nur gespannt wie es aber September zu viert sein wird;)

    Alles gute bis zur Geburt
    Sina

    • Nordhessenmami

      Liebe Sina,

      ich bin auch schon sehr gespannt wie es zu viert sein wird. Es wird sicherlich erst einmal eine große Umstellung, aber wir werden es einfach auf uns zu kommen lassen.

      Ich wünsche dir auch für die weitere Schwangerschaft alles Gute.
      Carina

  2. Wir hatten „wir sind jetzt vier“ als abendliche Bettlektüre. So konnten wir unseren Räuber gut auf sein Schwesterchen vorbreiten. Schön fand ich die Beispiele, bei denen der große Bruder dem Baby helfen kann, wie Schnulli aufheben, Windel holen usw.

    Geholfen hat sicherlich auch die Seite, bei der erklärt wird, das Baby schreien und manchmal nix hilft um zur Beruhigung beizutragen.

    Bei uns bekam der Große kein Geschenk. Eher umgekehrt. Er brachte am dritten Tag ein Stofftier von sich mit weil es in dem Bettchen seiner Schwester so leer sei. Herzig. Mir kamen damals Tränen vor Rührung.

    Mehr dazu kannst du hier lesen:
    https://kellerbande.wordpress.com/2014/12/27/blogparade-2besserals1/

    Lg

    • Nordhessenmami

      Liebe Anja,

      die erzählte Geschichte dieses Buches ist wirklich klasse und auch die Bilder sind toll. Wir schauen uns „wir sind jetzt vier“ mittlerweile mehrmals täglich an. Ich denke, das Buch ist wirklich eine gute Vorbereitung auf das Geschwisterchen.

      Das war aber eine tolle Geste von deinem Sohn. Ich kann deine Rührung gut nachvollziehen. Ich bin auch schon sehr gespannt, wie mein Sohn sich verhält, wenn das Baby dann auf der Welt ist.

      Liebe Grüße und noch einen schönen Abend
      Carina

  3. Hallo liebe Carina!
    Ich habe schon zwei Kinder im Schulalter, allerdings habe ich meinen Sohn auch damals schon mit Büchern auf seine Schwester vorbereitet. Ich finde diese bildliche Erklärung viel besser für ein Kind. So gut könnte es sicher Niemand erklären 😉

    Liebe Grüße,
    Dolores

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.