Selbermachen

Basteln mit Babygläschen – Teil 5: Bunte Windlichter

150423-Windlichter-11

Das Malen ist zur Zeit eine der größten Leidenschaften unseres Sohnes. Dabei ist es ganz egal ob es nun ein Bleistift, ein Kugelschreiber, Buntstifte oder unsere tolle Fingerfarbe ist, hauptsache er kann malen.

150423-Windlichter-07

Mit seinen 1 1/2 Jahren kommen am Ende zwar nur wilde Strich und Pünktchen-Werke aufs Papier, aber er ist sehr eifrig dabei. Am Wochenende haben wir daher mal wieder ganz viel gebastelt und gemalt, was am Ende dabei raus kam zeige ich euch in meinem heutigen Beitrag. 

Zuerst haben wir weiße Butterbrottüten mit der Fingerfarbe bemalt oder mit Hand- und Fingerabdrücken bedruckt. Das ganze haben wir über Nacht trocknen lassen. Wem das zu lange dauert, der kann auch einen Fön zur Hilfe nehmen, allerdings muss man beim Föhnen aufpassen, dass die Farbe nicht verläuft oder zu schnell trocknet. Am nächsten Morgen haben wir uns an die Rückseiten der Butterbrottüten gemacht und auch diese fleißig bemalt beziehungsweise mit den Fingern und/oder Händen bedruckt.

Aus den roten Fingerabdrücken sind bei uns anschließend kleine Marienkäfer entstanden 😉 Nach einer weiteren Trocknungsphase haben wir Babygläschen in die bemalten Tüten gestellt, den obersten Rand herunter gekrempelt und fertig waren unsere kunterbunten Frühlingswindlichter 🙂

150423-Windlichter-06

150423-Windlichter-05

150423-Windlichter-07

150423-Windlichter-09

150423-Windlichter-10

Für ältere Kinder die schon mit der Schere schneiden können und auch schon schöner malen können, habe ich hier noch weitere Bastelideen:

Sucht euch kleine Symbole aus und erstellt euch eine Vorlage – ich habe mich beispielsweise für kleine Herzen entschieden. Übertragt eure Vorlage auf schwarzen Tonkarton, schneidet die Symbole aus und klebt sie mit Alleskleber auf die leeren Babygläschen. Nachdem der Kleber getrocknet ist, könnt ihr die Gläschen in eine Butterbrottüte stellen und schon habt ihr ein wunderschönes Windlicht welches die dunklen Symbole auf den weißen Tüten widerspiegelt.

150423-Windlichter-08

Wichtig dabei ist, dass ihr einen dicken Tonkarton nehmt, damit das Licht wirklich am Durchscheinen gehindert wird.

150423-Windlichter-11

Bitte lasst die Windlichter niemals ohne Aufsicht brennen, da sie auf Grund der Tüten schnell erflammbar sind. Am besten benutzt ihr ein LED-Teelicht, damit auch sicher nichts passieren kann. Dies ist bei kleineren Kindern sowieso von Vorteil.

Die bunten Windlichter kann man übrigens auch gut auf einem Kindergeburtstag mit den Gast-Kindern basteln. Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbasteln 😉

0 Kommentare zu “Basteln mit Babygläschen – Teil 5: Bunte Windlichter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.