Selbermachen

Basteln mit Babygläschen – Teil 2

140727-Basteln-mit-Babyglaeschen-Teil2-5

Heute habe ich eine neue Bastelidee mit Babygläschen für euch. Damit nun auch ein bisschen Urlaubsfeeling auf den Tisch kommt, habe ich die Gläschen in dem Grundfarbton blau gehalten und mit sommerlichen Accessoires verziert.

140727-Basteln-mit-Babyglaeschen-Teil2-8

Mit einem Aufwand von gerade einmal drei – fünf Minuten pro Glas ist eure neue Deko fertig, so kann man noch mal eben ratz-fatz bevor der Besuch kommt den Tisch aufhübschen 😉

Benötigte Materialien:

  • Babygläschen (ggf. eignen sich auch Marmeladengläser)
  • Naturbast
  • Geschenkband
  • Kordel
  • Filz
  • Muscheln
  • Streudeko (wie z.B. Muscheln aus Kunststoff oder Filz)
  • Knöpfe
  • Heißklebepistole oder Textilkleber
  • Schere

140727-Basteln-mit-Babyglaeschen-Teil2-1

Anleitung zur Herstellung:

  1. Wickelt das Naturbast einmal um das Babygläschen und knotet es kräftig fest, lasst ruhig etwas Bast überstehen. An die überstehenden Bastbänder kann man anschließend Muscheln oder Perlen binden. Und schon ist die erste Variante der Sommerblumenvase oder des Sommerteelichts fertig 😉
  2. Wickelt das Filzband einmal um das Babygläschen und ermittelt so die richtige Länge. Schneidet anschließend das Filz auf diese Länge zurecht. Spritzt nun einen kleinen Klecks Kleber auf das Glas und fixiert so das Ende des Bandes am Glas. Nun wickelt ihr das Band einmal um das Glas und fixiert es ebenfalls mit ein wenig Kleber. Im nächsten Schritt verziert man das Filz noch mit Muscheln oder Knöpfen.
  3. Fädelt die Knöpfe auf eine Kordel und befestigt sie anschließend mit einem kräftigen Knoten. Die Anzahl der Knöpfe sowie der Abstand jedes einzelnen Knopfs ist dabei natürlich euch überlassen.

Euch sind natürlich bei der Gestaltung der Gläschen keine Grenzen gesetzt.
Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbasteln 😉

Falls ihr nicht wisst, wo ihr den ganzen Bastelbedarf herbekommt, buttinette ist immer eine gute Adresse für sowas.

0 Kommentare zu “Basteln mit Babygläschen – Teil 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.