Familienleben

Besuch auf dem Babybasar in Vellmar

Babybasar-Vellmar2

Mit Beginn der Frühjahrszeit bricht bei uns in Nordhessen auch die Zeit der Babybasare an. Somit war ich heute seit Langem mal wieder auf Schnäppchenjagd. Schon von Weitem konnte ich die Schlange an der Hallentür sehen. Pünktlich um 14 Uhr öffnete sich dann die Tür und los ging das Gedrängele, Geschubse und Gepöbele. Ich hatte keine besonderen Wünsche. Ich wollte mich einfach mal umsehen und durch die Tische wühlen. Erstaunlicherweise musste ich feststellen, dass es kaum Jungensachen gab. Werden rund um Vellmar denn nur Mädchen geboren?

Kurz bevor ich dann am letzten Stand angekommen bin und meine Tasche immer noch nicht gefüllt war, habe ich den Stand einer älteren Dame entdeckt. Sie hatte Jungensachen und sogar in kleinen Größen (Unser Sohn trägt zurzeit Größe 62). Ich freute mich riesig und habe eine große Auswahl an Pullovern, Hosen, Bodies, Söckchen und Mützen vorgefunden. Die Dame erzählte mir, dass sie die Anziehsachen im Auftrag ihrer Schwiegertochter verkaufe. Sie wollte für jedes Teil nur einen Euro haben, dabei waren es wirklich super Sachen, überwiegend sogar von Esprit, s.Oliver und H&M und alle in einem super Zustand. Ich habe der Dame dann einige Oberteile und zwei Paar Söckchen abgekauft. Und auch am nächsten Stand wurde ich gleich nach einer Hose und Oberteilen fündig. Und so ging ich doch noch mit einer großen Tüte nach Hause.

Mein Fazit: Ich habe alles in allem für 21 Teile nur 28 Euro bezahlt. Das war wirklich eine gute Ausbeute und ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Babybasar.

Und hier sind meine Errungenschaften:

Welches Teil gefällt euch besonders gut?

0 Kommentare zu “Besuch auf dem Babybasar in Vellmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.