Familienleben

Von Offlinezeiten, Familienmomenten und ganz viel Frühlingszauber

180516-Frühling-22

Wie du sicherlich schon gemerkt hast, ist es hier auf meinem Blog in letzter Zeit etwas ruhiger geworden. Dies liegt einfach an diesem fantastischen Frühling, denn seit Wochen verbringen wir die Zeit zum größten Teil ohne Fernseh- und Internetkonsum draußen in der Natur. Das Wetter ist einfach zu schön, um vor den Geräten zu sitzen. Dennoch vermisse ich das Bloggen sehr und möchte dich wenigstens einen Bruchteil an unserem Leben teilhaben lassen und dir zeigen, was wir in unserer Offlinezeit so anstellen.

*******

Das wunderbare Wetter lädt förmlich für gemeinsame Geocaching-Touren ein. In letzter Zeit sind wir daher regelmäßig mit lieben Freunden unterwegs um neue Gegenden zu erkunden und Caches zu finden.

180516-Frühling-01 180516-Frühling-02

Da wir durch das Geocachen immer wieder neue Gegenden entdecken, ist es auch für die Kinder aufregend. Zudem lieben die beiden es die Schätze zu Suchen. Unser großer Sohn ist mittlerweile schon so gut im Suchen, dass er oft vor uns die Dose in seinen Händen hält.

180516-Frühling-05180516-Frühling-24180516-Frühling-07180516-Frühling-26

Kürzlich verschlug es uns durch das Geocachen sogar in ein Hochmoorgebiet. Dies war nicht nur für die Jungs sondern auch für uns Erwachsenen ein wahres Highlight. Vielleicht auch gerade deswegen, weil ich den Kindern in Dauerschleife gepredigt habe auf dem Weg zu bleiben, da sie sonst ins Moor fallen würden. Dreimal darfst du raten, wer vom Weg abkam und im Moor einsank.

180524-Steinrode-02180524-Steinrode-08180524-Steinrode-07

Ebenfalls sehr beliebt bei uns ist das Spielen, Toben und Entspannen im heimischen Garten.

180516-Frühling-15180516-Frühling-03180516-Frühling-19180516-Frühling-17180516-Frühling-27

Ich liebe es einfach, wenn im Garten alles zu blühen und duften beginnt. Wenn man abends lange draußen bleiben und grillen kann…

180516-Frühling-20

In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal bewusst gemeinsam mit den Kindern Gemüse und Blumen gesät. Nun warten wir gespannt, wann wir die ersten Radieschen, Kohlrabis und Salate ernten können.

180516-Frühling-04

Mehrmals in der Woche treffen wir uns nachmittags mit anderen Kindern und Mamis zum Spielen und Picknicken auf einem Spielplatz oder am nahegelegenen Bach.

180516-Frühling-11 180516-Frühling-12

Hier können die Kinder frei spielen, über den Bach hüpfen, planschen, Boote bauen, die Schafe begutachten und füttern.

180516-Frühling-13 180516-Frühling-14 180516-Frühling-22

Es ist einfach schön, die Kinder dort so glücklich und unbeschwert spielen zu sehen.

180516-Frühling-23

Nach den schönen und erlebnisreichen Tagen an der frischen Luft, fallen wir abends alle im wahrsten Sinne des Wortes erschöpft in unsere Betten.

*******

Nun macht das schöne Wetter bei uns in Nordhessen ein paar Tage Pause, ehe es zum Ende der Woche wieder sommerlich warm wird. Zeit, um mich wieder etwas um meinen Blog und vor allem um die Datenschutzgrundverordnung zu kümmern.

*******

Wie verbringt ihr die schönen Frühlingstage mit euren Kindern? Lebt ihr in der Stadt oder eher ländlich?
Lasst mir doch mal ein Kommentar da, ich würde mich freuen.

2 Kommentare zu “Von Offlinezeiten, Familienmomenten und ganz viel Frühlingszauber

  1. Hallo Du Liebe,
    darf ich Dich jetzt mal etwas ganz naives fragen? Seit meiner Kindheit beschäftigt mich die Frage ob das Moor wirklich so gefährlich ist🙈🙈🙈🙈🙈 Offlinezeiten finde ich sehr gut! Deswegen habe ich mich diesen Sommer auch von Instagram vorerst zurückgezogen.
    Herzliche Grüße,

    Daniela

    • nordhessenmami

      Hallo liebe Daniela,

      in dem Moor kann man tatsächlich versinken und ich denke ohne Hilfe von anderen kommt man da nicht so einfach wieder raus.
      Ich bin nur kurz vom Weg abgekommen und mein Fuß war knöcheltief im Moor versunken, das ging blitzschnell.

      Herzliche Grüße
      Carina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.