Allgemein

Meine Vorsätze für das Jahr 2017

Willkommen2017

Da ist es nun, das Jahr 2017 – die guten Vorsätze und die Hoffnung, dass dieses Jahr besser wird als das Vergangene. Ich muss ehrlich gestehen, dass auch ich mir jedes Jahr aufs Neue etwas fest vornehme um letztendlich am Jahresende, ach was sage ich, meist bereits nach wenigen Wochen festzustellen, dass ich meine Vorsätze leider doch nicht einhalten konnte.

In diesem Jahr, meinem letzten vollen Jahr in Elternzeit, möchte ich mich noch einmal ganz auf den Blog konzentrieren und mich hier weiterentwickeln. Ich wünsche mir, dass ich weiterhin die notwendige Zeit für den Blog aufbringen kann und meine Leserinnen und Leser mit neuen Artikeln versorgen kann. Ich bin gespannt, was dieses Jahr bringt, denn mein Bloggerjahr 2016 war schon recht überwältigend.

Im diesem Jahr möchte ich mich gerne mehr mit dem Fotografieren auseinandersetzen und wünsche mir, dass ich dieses zum Ende des Jahres perfekt beherrsche. Falls du da Tipps für mich hast z.B. gute Bücher, Tutorials, Blogs oder ähnliches, würde ich mich sehr freuen.

Ein weiterer Vorsatz für dieses Jahr lautet: Weniger Zucker und mehr Sport. Ich habe einfach eine große Schwäche für Süßigkeiten, Cappuccino und Limonade. Und da die Ausrede: „Ich habe ja auch zwei Kinder geboren“ mittlerweile nicht mehr zählt, müsste ich mal dringend etwas Sport treiben und die Finger vom Schnuckekörbchen lassen. Um einen weiteren Ausgleich vom Alltag neben dem Bloggen zu finden, werde ich mich in den nächsten Tagen auf die Suche nach einem Kurs in der Umgebung begeben, denn Sport in der Gemeinschaft motiviert und macht einfach viel mehr Spaß.

Im übrigen bringt es nichts, wenn man sich in einem Fitnessstudio anmeldet und nach einigen Wochen zum Sport quält, denn dann gibt man schneller auf als man angefangen hat. Am besten sucht man sich eine Aktivität an der man Freude hat, meldet sich zu einem Gruppenkurs an oder sucht sich einen Sportpartner. Denn nur wer Spaß an dem hat, was er tut, erzielt einen schnellen Erfolg. Und ich hoffe, dass ich im neuen Jahr eben auf solch eine nette Gruppe stoßen werde.

Setze dir Ziele die realistisch und einfach umzusetzen sind.

Zudem nehme mir ganz fest vor, an der #1000EuroChallenge2017 teilzunehmen. Aufmerksam auf diese Challenge bin ich vor einigen Tagen via Twitter und dem Blog kleine Familienwelt geworden. Bei der 1000 Euro Challenge spart man, ohne dass es weh tut. Nämlich in der ersten Woche 1 Euro, in der zweiten Woche 2 Euro, in der dritten Woche 3 Euro usw. Am Ende des Jahres kommen so schließlich 1378 Euro zusammen.

Die1000EuroChallenge2017

Eine ähnliche Idee hatte ich vor fünf Jahren schon einmal, denn ich hatte mir fest vorgenommen 25 Jahre lang jeden Tag einen Euro für unsere Silberhochzeitsreise an die Seite zu legen. Hört sich verrückt an, oder? Aber mein größter Wunsch ist eine Kreuzfahrt mit der AIDA und das würde sich dann zur Silberhochzeit gut anbieten. Für die gesparten 9.131 Euro würden wir es dann so richtig krachen lassen. 😀 Aber du wirst es dir schon denken, ich habe diesen Vorsatz nicht einhalten können.

Kleine Erfolge animieren zum Durchhalten und Weitermachen.

Ansonsten wünsche ich mir für das neue Jahr, dass wir alle gesund bleiben, wunderbare Familienmomente erleben und dass der Terror auf dieser Welt endlich aufhört und die Menschen friedlich zu einander sind.

Was wünschst du dir für das neue Jahr und hast du dir auch etwas bestimmtes vorgenommen? Ich freue mich über deinen Kommentar.

2 Kommentare zu “Meine Vorsätze für das Jahr 2017

  1. Schön geschrieben hast du da 🙂
    Ich finde Vorsätze für das neue Jahr immer schwierig. Letztes Mal hatte ich mir auch vorgenommen weniger von meiner Droge -Schokolade- zu konsumieren, mehr auf meine ernährung zu achten…naja lass uns besser nicht drüber reden.
    Für dieses Jahr wünsche ich mir Gelassenheit für die Dinge, die Kommen werden, ich nehme mir vor in vielen situationen nicht so ängstlich zu zu sein, ich will eher auf das Gute Hoffen.
    Ich nehme mir vor Momente mehr zu genießen.
    Ich nehme mir auch vor weniger Dinge für selbstverständlich zu halten und zu schätzen was ich habe. Ich erhoffe mir Stärke.
    Ich bin bei meinen Neujahrsvorsätzen eher bei Gefühlen und Hoffnungen geblieben. Ich denke das zählt auch 🙂

    • nordhessenmami

      Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar, liebe Ines.
      Oh ja, das Problem mit der Schokolade oder generell Süßigkeiten kenne ich. 😀 Solche Vorsätze sind meistens nur schwer einzuhalten. Aber deine Vorsätze haben mich noch einmal zum Nachdenken angeregt. Leider vergessen wir oft im stressigen Alltag die besonderen Momente zu genießen oder zu schätzen was wir haben, denn dies ist nicht selbstverständlich und sollte uns immer wieder vor Augen geführt werden.
      Ich wünsche dir alles Liebe.
      Carina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.