Ausflüge & Reisen Familienleben

In fremden Betten – Unser Sommerdomizil an der Ostsee

160826-Haus-01

Einfach mal in ein fremdes Haus ziehen und so leben, wie eine andere uns unbekannte Familie? In fremden Betten übernachten, das Bad und die Küche benutzen, aus der Lieblings-Tasse des Hausbesitzers trinken, einfach in ein fremdes Leben schnuppern? Hört sich verrückt an, aber wir haben es ausprobiert.

Nachdem wir unser Feriendomizil an der Ostsee betraten, weckte es den Anschein, als seien die Besitzer nur kurz beim Einkaufen. Wir fanden das Haus eben in dem Zustand vor, wie die kleine Familie ihr zu Hause verlassen hatte um selbst in den Sommerurlaub nach Frankreich zu verreisen.

Wir schauten uns in Ruhe um. Die Jungs waren sofort in den Kinderzimmern der beiden Gastgeber-Kinder verschwunden und staunten über das viele Spielzeug.

160812-12von12-12

Alles wurde genauestens angeschaut und ausprobiert. Wir hörten eine gefühlte Stunde keinen Mucks von den beiden. Währenddessen konnten mein Mann und ich das Auto in Ruhe auspacken, die Betten beziehen und uns einrichten. Wir fühlten uns in dem hübschen Häuschen sofort wohl und es fehlte uns an nichts.

160812-12von12-10

Besonders für Familien mit kleinen Kindern von Vorteil

Rückblickend war dies einer unserer besten Urlaube seitdem wir Eltern sind. Dadurch, dass in dem Haus neben den Standard-Haushaltsgeräten wie Wasserkocher, Mikrowelle, Backofen, Herd, Kühlschrank, Waschmaschine auch noch zwei Hochstühle, ein Wickeltisch, ein Babybettchen und vorallem die Kinderzimmer mit den vielen Spielzeugen vorhanden waren, wurde uns nicht nur viel Platz im Auto sondern auch eine Menge „Elternzeit“ geschenkt, denn die Kinder konnten sich zwischendurch immer mal allein beschäftigen.

160826-Haus-04

160826-Haus-03

Im Garten konnten die Kinder zusätzlich auf einem großen Trampolin hüpfen, schaukeln oder in einem Spielhaus spielen, während wir im Strandkorb auf der Terrasse ausspannen konnten. Den großen Pool im Garten haben wir nur einmal genutzt, da wir an den restlichen Tagen bei herrlichem Wetter in der Ostsee baden waren.

160826-Haus-02

Falls ihr auf der Suche nach einem Feriendomizil seid oder einfach mal über ein Wochenende verreisen möchtet, dann kann ich euch Airbnb nur wärmstens empfehlen. Und auch wir werden dieses aufregende Experiment sicherlich noch einmal wagen, vielleicht sogar das nächste mal im Ausland.

Ein Artikel über unseren Urlaub folgt in den nächsten Tagen. 😉

2 Kommentare zu “In fremden Betten – Unser Sommerdomizil an der Ostsee

  1. Wir hatten auch Airbnb ausprobiert und eine schöne Ferienwohnung direkt an der Ostsee gebucht. Tolles Portal und total unkompliziert. Wir werden es nächstes Jahr wieder machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.