Familie

Meine Nominierung zum Liebster Award

Letzte Woche erreichte mich die Nominierung zum Liebster Award durch die liebe Chrissi. Vielen Dank für die Nominierung an dieser Stelle, ich nehme sehr gern teil und beantworte deine 11 Fragen.

liebster-award

Der „Liebster Award“ ist ein Award, der von Bloggern an Blogger vergeben wird, die weniger als 1000 Follower haben. Dahinter steckt, die etwas unbekannteren Blogs schneller bekannt zu machen. Der nominierte Blogger bekommt 11 Fragen gestellt, die er beantworten muss und darf im Gegenzug 11 weitere Fragen an 5 bis 11 andere Blogger stellen.

Die Fragen, die Chrissi mir stellte:

1. Wer bist Du und warum bloggst Du? Vorstellungsrunde
Hallo ich bin Carina, geboren zu Zeiten des Mauerfalls, glücklich verheiratet und lebe mit meiner kleinen Familie (momentan bestehend aus Mann und einem Kind), einer Katze und einer Schildkröte im schönen Nordhessen.
Das Bloggen ist für mich ein Ausgleich zum Alltag. Beim Verfassen der Beiträge kann ich entspannen und meinen Gedanken freien Lauf lassen. Zudem freut es mich, wenn ich meinen Lesern durch meine beschriebenen Erfahrungen/Rückblicke helfen kann oder durch meine Rezept- und Bastelideen neue Anregungen zum Nachmachen vermitteln kann. Es tut einfach gut und macht zudem riesigen Spaß.

2. Welche sind Deine drei absoluten Lieblingslieder?
Mein absolutes Lieblingslied ist – The Rosé von Bette Midler. Dieses Lied erinnert mich immer an den schönsten Tag meines Lebens, denn meine Freundin hat es bei unserer kirchlichen Trauung gesungen. Die Lieder You’re Beautiful von James Blunt und Paradise von Coldplay gehören aber auch zu meinen Lieblingsliedern.

3. Ist Dein Glas eher halb leer oder halb voll?
Ich bin leider ein eher pessimistischer Mensch. Ich mache mir über alles und jeden Gedanken. Auch über Dinge, die mich eigentlich gar nicht berühren oder besser gesagt berühren sollten. Dies zählt leider auch zu einer meiner größten Schwächen, denn ich wünsche mir oft, dass ich manche Dinge gelassener nehme und mir mal weniger Gedanken machen würde. Zum Glück habe ich da meinen Mann, der mich meist aufmuntert, dass doch alles gut wird und er behält meistens recht.

4. Wieviel Zeit investierst Du pro Woche in Deinen Blog?
Das ist schwer zu sagen und auch sehr unterschiedlich, ich schätze es mal auf ungefähr 7 bis 8 Stunden. Wobei die Zeit für beispielsweise die Bastelaktionen, die Fotos knipsen und bearbeiten sowie das ganze drum und dran nicht mit eingerechnet ist. Da ich eher qualitativ hochwertige und nicht nur 0815 Beiträge schreiben möchte, befasse ich mich fast rund um die Uhr mit meinem Blog.

5. Wieviel von dem, was Du mit 20 erreichen wolltest, hast Du tatsächlich erreicht?
Ich weite die Frage ein wenig aus und denke, dass ich alles erreicht habe, was ich mit 20 oder besser gesagt vor meinem 30. Geburtstag erreichen wollte. Ich habe eine Ausbildung, einen tollen Beruf und Arbeitsplatz der mir sehr viel Spaß macht, einen wunderbaren Ehemann, ein Kind und wohne in meinem eigenen Haus.

6. Wohin geht Dein nächster Urlaub?
Den nächsten Urlaub werden wir in Deutschland verbringen, wahrscheinlich wieder an der schönen Nordsee – um genau zu sein in Neuharlingersiel 😉

7. Kaffee oder Tee?
Beides 😉 Ich trinke täglich Kaffee und Tee.

8. Wieviele Deiner Blogger-Kontakte kennst Du persönlich?
Leider keinen.

9. Würdest Du ohne Deine Kinder in den Urlaub fahren?
Im Moment könnte ich mir nicht vorstellen, jemals ohne meine Kinder in den Urlaub zu fahren. Ich muss aber auch dazu sagen, dass unser Sohn erst 17 Monate alt ist und dies vorerst nicht in Frage kommen wird.
Ich denke, wenn die Kinder alt genug sind – vielleicht sogar an einer Jugendreise teilnehmen oder eventuell mit Oma und Opa in den Urlaub fahren, könnte auch ich vielleicht einen Urlaub ohne meine Kinder verbringen. Allerdings werde ich wohl ziemlich nach ihnen jammern.

10. Als was verkleidest Du Dich an Fasching? Tust Du es überhaupt?
Ich feiere kein Fasching und verkleide mich daher auch nicht.

11. Welchen Promi würdest Du wahnsinnig gerne einmal treffen?
Günther Jauch, da es ein unheimlich schlauer und humorvoller Mensch ist. Mit ihm würde ich gerne mal einen Kaffee trinken und ein Pläuschchen halten.

Die Regeln an die Nominierten:

  1. Danke der Person, die Dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in Deinem Artikel (also mich).
  2. Beantworte die 11 Fragen, die Dir der Blogger, der Dich nominiert hat, stellt.
  3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award, die bisher weniger als 1000 Follower haben.
  4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für Deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe diese Regeln in Deinen Liebster Award-Blog-Artikel.
  6. Informiere Deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Ich nominiere:

Hier sind meine Fragen an die Nominierten:

  1. Wer bist du? Stell dich bitte kurz vor.
  2. Wo lebst du und könntest du dir vorstellen wo anders zu wohnen?
  3. Wie bist du zu dem Namen deines Blogs gekommen?
  4. Wie sieht dein Alltag mit Kind/Kindern aus?
  5. Hast du einen Ausgleich/Hobby zum Familienalltag?
  6. Sommer oder Winter, welche Jahreszeit bevorzugst du lieber?
  7. Welches Buch hast du zuletzt gelesen?
  8. Welchen Blog liest du regelmäßig?
  9. Könntest du dir ein Leben ohne Kinder vorstellen?
  10. So stelle ich mir mein Leben in 10 Jahren vor?
  11. Hast du einen Vorsatz für das Jahr 2015?

Nun bin ich ganz gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Spaß 🙂

2 Kommentare zu “Meine Nominierung zum Liebster Award

  1. Erledigt 😉 schönen Tag dir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.