Rezepte

Bunte Butterplätzchen

141204-bunte-butterplaetzchen

Wie bereits erwähnt haben wir letzte Woche die Plätzchenzeit eingeleutet. Da die Plätzchendose meiner ersten Backaktion immer mehr an Inhalt verlor, habe ich noch eine zweite Backation einlegen müssen. Heute möchte ich euch das Rezept der super leckeren bunten Butterplätzchen aus dem Buch „Kochen und Backen mit der Maus“ verraten.

141204-bunte-butterplaetzchen

Für etwa 35 Plätzchen benötigt ihr:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 150 g kalte Butter
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • bunte Streusel, Hagelzucker, Schokoladen Konfitüre

So wirds gemacht:

  • Das Mehl als kleinen Berg auf die Arbeitsfläche häufen. In die Mitte mit einem Esslöffel eine Mulde drücken.
  • Zucker und Vanillezucker in die Mulde geben. Das Ei aufschlagen und ebenfalls in die Mulde geben. Die kalte Butter in kleinen Stücken rundherum auf das Mehl legen.
  • Alle Zutaten zuerst mit einem großen Messer durchhacken, bis der Teig schön krümelig ist. Dann rasch zu einem Teig kneten, aber nicht zu lange – sonst wird der Teig weich und klebrig!
  • Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
  • Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mehl auf die Arbeitsfläche stäuben.
  • Die gekühlte Teigkugel teilen.Eine Hälfte wieder in den Kühlschrank legen, damit der Teig nicht warm wird. Die andere Hälfte mit etwas Mehl bestäuben und auf der bemehlten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz etwa 3 mm dick ausrollen.
  • Mit Plätzchenausstechern verschiedene Plätzchen ausstechen und auf das Backblech legen.
  • Das Eigelb in einer Tasse verrühren. Die Plätzchen mit einem Backpinsel damit bestreichen.
  • Jetzt die Plätzchen nach Lust und Laune verzieren. Durch das Eigelb bleibt die Verzierung haften.
  • Anschließend die Plätzchen auf der mittleren Schiene im Backofen etwa 10 Minuten backen, bis sie anfangen, ganz leicht zu bräunen-nicht zu lange backen, sonst schmecken sie nicht mehr so gut!

Wie bereits geschrieben bin ich ein absoluter Fan der Maus Rezepte, zum einen weil sie wirklich einfach und gut erklärt sind und zum anderen weil die Rezepte Zutaten beinhalten die man zum größten Teil zu Hause hat.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken.

1 Kommentar zu “Bunte Butterplätzchen

  1. Mhh die sehen ja richtig lecker aus. Ich muss auch noch Plätzchen backen. Darauf kann ich an Weihnachten auf keinen Fall verzichten. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.